Kompetent mehrsprachig

Mehrsprachigkeit ist eine wertvolle Ressource vieler Familien, in denen zwei oder mehr Sprachen zum Familienalltag gehören. Viele Eltern wünschen sich, dass ihre Kinder mehrsprachig aufwachsen. Doch: Mehrsprachigkeit entwickelt sich nicht einfach von selbst.

Sprache ist nichts Äußerliches wie ein Kleid, das man anziehen kann oder nicht. Wir wissen, dass sich eine Sprache nicht durch das Vokabellernen erschließt. Für Kinder, die zwei- oder mehrsprachig aufwachsen, verdeutlichen die verschiedenen Sprachen auch unterschiedliche Denk- und Verhaltensmuster. Die mit den Sprachen vermittelten Werthaltungen prägen die Entwicklung der Kinder, sind Teil ihrer Identitätsbildung. Die Sprachen ermöglichen ihnen den Zugang zur eigenen Familie und Familiengeschichte und bilden somit auch die Grundlage für Zugehörigkeit und Akzeptanz.

Wie kann eine mehrsprachige Erziehung am besten gelingen? Ein Patentrezept für die mehrsprachige Erziehung in der Familie gibt es leider nicht. Jedes Kind ist anders, jede Familie muss prüfen, was ihre Ziele und Möglichkeiten sind. Wichtig ist eine bewusste Entscheidung beider Eltern für die mehrsprachige Erziehung, eine gemeinsame Strategie und eine große Portion Durchhaltevermögen.

Damit Kinder ihre Mehrsprachigkeit gut entwickeln können, müssen sie ermutigt, bestärkt, gefordert und in allen ihren Sprachen gefördert werden. Denn Kinder lernen Sprache durch Sprachvorbilder. Als Eltern können Sie dafür sorgen, dass in Ihrer Familie viel erzählt wird, viel miteinander geredet und einander aufmerksam zugehört wird. Und: Die mehrsprachige Erziehung funktioniert nur dann, wenn die Kinder auch eine emotionale Bindung zu den jeweiligen Sprachen aufbauen können. Der Umgang mit Sprache soll für die Kinder eine positive Erfahrung sein.

Mehrsprachigkeit wird heute in vielen gesellschaftlichen Zusammenhängen durchaus als positive Kompetenz wahrgenommen. Dabei erfahren jedoch nicht alle Sprachen die gleiche Wertschätzung. Eltern darüber zu informieren, wie mehrsprachige Erziehung gelingen kann, Sie zu ermutigen und dabei zu unterstützen, Ihren Kindern Ihre Familiensprache(n) zu vermitteln, ist uns ein wichtiges Anliegen.

Zum Positionspapier Mehrsprachigkeit

Veranstaltungen

NOSOTROS HABLAMOS ESPAÑOL: GRUPO DE FAMILIAS „LAS TORTUGUITAS“

“Las Tortuguitas” es un encuentro abierto de familias. Familias donde se habla español y alemán (u otra lengua), de modo que los niños crecen en un entorno multilingüe.

Domingo 14 de abril | de 11 a 14 horas
en el local de la Verband binationaler Familien und Partnerschaften, Aßmannshauser Str. 54, Bremen-Neustadt

Aportes: 5 euros por familia / 3 euros para los socios de la asociación. Además de algo rico para el brunch.

Flyer

WIR SPRECHEN SPANISCH: FAMILIENGRUPPE „LAS TORTUGUITAS“

„Las Tortuguitas“ ist ein offener Treffpunkt für Familien, in denen Spanisch und Deutsch (oder eine andere Sprache) die Familiensprachen sind und Kinder mehrsprachig groß werden.

Sonntag, 14. April | 11 - 14 Uhr
Ort: Geschäftsstelle Bremen, Aßmannshauser Str. 54, Bremen-Neustadt

Kosten: 5 Euro pro Familie / 3 Euro für Mitglieder + ein Beitrag zum Frühstücksbüfett

Flyer

NOSOTROS HABLAMOS ESPAÑOL: GRUPO DE FAMILIAS „LAS TORTUGUITAS“

“Las Tortuguitas” es un encuentro abierto de familias. Familias donde se habla español y alemán (u otra lengua), de modo que los niños crecen en un entorno multilingüe.

Domingo 12 de mayo | de 11 a 14 horas
en el local de la Verband binationaler Familien und Partnerschaften, Aßmannshauser Str. 54, Bremen-Neustadt

Aportes: 5 euros por familia / 3 euros para los socios de la asociación. Además de algo rico para el brunch.

Flyer

WIR SPRECHEN SPANISCH: FAMILIENGRUPPE „LAS TORTUGUITAS“

„Las Tortuguitas“ ist ein offener Treffpunkt für Familien, in denen Spanisch und Deutsch (oder eine andere Sprache) die Familiensprachen sind und Kinder mehrsprachig groß werden.

Sonntag, 12. Mai | 11 - 14 Uhr
Ort: Geschäftsstelle Bremen, Aßmannshauser Str. 54, Bremen-Neustadt

Kosten: 5 Euro pro Familie / 3 Euro für Mitglieder + ein Beitrag zum Frühstücksbüfett

Flyer

EINE FAMILIE – ZWEI UND MEHR SPRACHEN: MEHRSPRACHIG ERZIEHEN – ABER WIE?

Online-Workshop für Eltern (via Zoom)

Donnerstag, 20. Juni | 18.00 – 21.00 Uhr

Viele Eltern möchten ihre Familiensprachen an ihre Kinder weitergeben. Schließlich sind immer mehr Mütter und Väter selbst mehrsprachig aufgewachsen. Dabei tauchen immer wieder Fragen, Zweifel und neue Herausforderungen auf, die auch mit der eigenen Sprachbiografie zu tun haben.

Deshalb stellen wir uns in diesem Webinar die Frage, welche Erfahrungen wir selbst als Mutter oder Vater mit unseren Sprachen, dem Sprachenlernen und mit der familiären Mehrsprachigkeit gemacht haben und wie wir diese Erfahrungen positiv nutzen können, um unsere Kinder für ihre Mehrsprachigkeit zu motivieren. Welche Ziele setzen wir uns? Wie finden wir unseren persönlichen Weg, unsere Kinder erfolgreich mehrsprachig großzuziehen?

Leitung: Mag.ᵃ Zwetelina Ortega, Expertin für Mehrsprachigkeit und Leiterin des Beratungszentrums „Linguamulti“ in Wien                                           

https://www.linguamulti.at

Kosten: 35 Euro pro Person / 25 Euro für Mitglieder unseres Verbandes

Info & Anmeldung: 

Flyer